Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Städtebauliche Erneuerung in Dogern

Die Gemeinde Dogern hat im Jahr 2018 ein Gemeindeentwicklungskonzept erarbeitet. Dieses war Grundlage für den Antrag auf Aufnahme in ein Städtebauförderprogramm. Im März 2019 erhielten wir nun die Förderzusage in Höhe von 800.000 €.

Vorbereitende Untersuchung Teil II mit Bürgerinformationsveranstaltung

Vorbereitenden Untersuchungen Teil II

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung vom 29.01.2019 den zweiten Teil der Vorbereitenden Untersuchung beauftragt. Die wesentlichen Säulen der Vorbereitenden Untersuchung sind die Beteiligung und Mitwirkung der Betroffenen sowie der Träger öffentlicher Belange. Ziel ist es, einen intensiven Austausch mit den betroffenen Grundstückseigentümern einzuleiten und in Informationsveranstaltungen und Gesprächen Verständnis und Mitwirkungsbereitschaft für die anstehende Sanierung und Neuordnung zu wecken. Darüber hinaus dient die Beteiligung dazu, Erkenntnisse über die Durchführbarkeit der städtebaulichen Erneuerung zu erlangen. Die Ergebnisse werden von der KE in einem Bericht festgehalten und durch entsprechendes Plan- und Kartenmaterial ergänzt.

Ein wichtiger Teil dieser Untersuchung besteht aus der Befragung der Eigentümer im Sanierungsgebiet sowie der Träger öffentlicher Belange (TÖB). In den kommenden Wochen werden daher alle Eigentümer im Sanierungsgebiet entsprechend angeschrieben und gebeten einen Fragebogen auszufüllen und zur Auswertung an die KE zurückzusenden.

Nach der Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen der TÖB und Fragebögen der Eigentümer, können daraus das Neuordnungskonzept und ein Maßnahmenplan abgeleitet werden, die wiederum die Grundlage einer Kosten- und Finanzierungsübersicht bilden.

 

Der Abschlussbericht wurde dem Gemeinderat in der Sitzung vom 08. Oktober 2019.

Bericht über die Vorbereitenden Untersuchungen Teil II

 

Bürgerinformationsveranstaltung vom 17. Oktober 2019

Am Donnerstag den 17.10.2019 fand, im Bürgersaal der Gemeindehalle, eine Bürgerinformation über das Sanierungsgebiet „Ortsmitte“ und die im Gemeinderat am 08.10.2019 beschlossene Sanierungssatzung sowie die verabschiedeten Förderrichtlinien statt. Die Gemeindeverwaltung und der Projektpartner „KE – Kommunalentwicklung“ informierten die 50 interessierten Eigentümer/innen über die geplanten Maßnahmen und die privaten Fördermöglichkeiten. Im Anschluss an die Veranstaltung stand man für Fragen zur Verfügung.

Das Sanierungsmaßnahme „Ortsmitte“ läuft bis zum 30.04.2027 und fördert auch private Modernisierungsmaßnahmen. Der Schwerpunkt liegt in der energetischen Sanierung. Die Maßnahmen werden mit 10 % jedoch max. 10.000 € durch die Gemeinde unterstützt.

Förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets "Ortsmitte"

Abgrenzungsplan Sanierungsgebiet "Ortsmitte"

Der Gemeinderat legte in seiner Sitzung vom 08. Oktober 2019 das Sanierungsgebiet "Ortsmitte" förmlich fest und stimmte der Satzung einstimmig zu, in welcher das umfassende Verfahren bei der Durchführung der Gesamtmaßnahme angewandt wird.

Des Weiteren hat der Gemeinderat die Richtlinien zur Förderung von privaten Modernisierungs- und Instandsetzungs- sowie privaten Freilegungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet „Ortsmitte“ beschlossen.

Satzung über die förmliche Festlegung des Sanierungsgebiets "Ortsmitte"

Richtlinien zur Förderung von privaten Modernisierungs- und Instandsetzungs-maßnahmen

Beratungsprechtag am Mittwoch, den 13. November 2019

Beratungssprechtag zur Förderung von privaten Maßnahmen

Die KE (Kommunalentwicklung) bietet am 13. November 2019 ab 14:00 Uhr einen ersten Sprechtag in Dogern an. Die Projektleiterin Frau Ötinger besucht und berät an diesem Tag die Eigentümer, welche eine mögliche Sanierung Ihrer Immobilie in Angriff nehmen wollen und macht sich ein Bild vor Ort.

Termine können über die Gemeinde Dogern (07751/8318-0 oder gemeinde(@)dogern.de) vereinbart werden.