Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Flächennutzungsplan der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Waldshut-Tiengen, Dogern, Lauchringen, Weilheim

Der Flächennutzungsplan ist ein vorbereitender Bauleitplan in der Planungshoheit der Gemeinde bzw. einer Verwaltungsgemeinschaft. Die Gemeinde Dogern hat sich mit der Großen Kreisstadt Waldshut-Tiengen und den Nachbargemeinden Lauchringen und Weilheim zu einer Verwaltungsgemeinschaft zusammengeschlossen. Der Flächennutzungsplan stellt die Grundzüge der städtebaulichen Entwicklung der Gemeinde für einen mittelfristigen Zeitraum von ca. 10-15 Jahren dar. Er legt die Nutzungsart sowohl im Freiraum- als auch im Siedlungsbereich fest. Neben den Neuausweisungen von Siedlungsflächen werden auch Aktualisierungen des Bestandes aufgrund rechtskräftig gewordener Bebauungspläne vorgenommen.

Der Flächennutzungsplan besteht aus einem Planteil und einer Begründung, in welcher die Gründe für die Planungsmaßnahmen dargelegt sind. Aufgrund der Großmaßstäblichkeit des Flächennutzungsplanes sind die Gebietsabgrenzungen und Darstellungen nicht parzellenscharf.

Der Flächennutzungsplan bietet die Grundlage für die Aufstellung von Bebauungsplänen. Der Plan wird vom Regierungspräsidium Freiburg genehmigt und ist für die zuständigen Behörden sowie Träger öffentlicher Belange rechtsverbindlich. Er entfaltet gegenüber den Bürgern keine rechtliche Verbindlichkeit; ihm können jedoch die planerischen Absichten für die spätere Aufstellung von Bebauungsplänen entnommen werden.