Gemeinde Dogern

Seitenbereiche

Volltextsuche

Seiteninhalt

Die Rechtsverordnungen im Überblick

Corona-Verordnung

gültige CoronaVO ab 21.06.2021

Weitere Infos zur aktuell gültigen Verordnung finden Sie hier.
 

 

Verordnung zu Quarantäne und Isolation

Danach müssen sich Personen, die mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert sind oder sein könnten – das sind Krankheitsverdächtige, positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige sowie die jeweiligen engen Kontaktpersonen der Kategorie I – zum Schutz ihrer Mitmenschen in häusliche Quarantäne begeben. Sie sollten sich also sofort und ohne Umwege nach Hause oder eine andere geeignete Unterkunft begeben und dort möglichst keinen Besuch empfangen.

Die Verordnung enthält einheitliche Regelungen für Baden-Württemberg, wonach sich die genannten Personen sofort und ohne weitere Anordnung der örtlich zuständigen Behörde selbständig in Quarantäne begeben müssen. Dadurch sollen mögliche weitere Ansteckungen oder Übertragungen besser verhindert sowie eine Entlastung der Gesundheitsämter erreicht werden.

Die Corona-Verordnung Absonderung sowie weitere Infos finden Sie hier.

 

 

Hinweise für Einreisende aus dem  Ausland (Stand 13.05.2021):

Einreiseverordnung des Bundes ab 13.05.2021: Die Bundesregierung hat mit dieser Verordnung eine bundeseinheitliche Regelung zu Meldepflichten, Testpflichten und Quarantänepflichten nach einer Einreise geschaffen. Die Verordnung zur Einreise-Quarantäne des Landes Baden-Württemberg tritt damit außer Kraft.

Neu ist, dass geimpfte und genesene Personen solchen Personen mit einem negativen Testnachweis gleichgestellt werden. Dies gilt allerdings nicht bei Einreisenden, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Virusvariantengebiet aufgehalten haben. Diese benötigen bei der Einreise zwingend einen Negativtest, zudem gelten strengere Regelungen bei den Ausnahmen von der Quarantänepflicht.

Die Quarantänedauer beträgt zwar weiterhin grundsätzlich zehn Tage, allerdings kann die Quarantäne bei Einreise aus einem normalen Risikogebiet vor dem Ablauf von zehn Tagen von genesenen, geimpften oder getesteten Personen beendet werden, wenn diese den entsprechenden Nachweis über das Einreiseportal (www.einreiseanmeldung.de) übermittelt haben. Nach Aufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann eine Testung frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. Für die Einreise aus einem Virusvariantengebiet gilt grundsätzlich eine Quarantänedauer von 14 Tagen.

In Baden-Württemberg gilt ab dem 13.05.2021 die sogenannte 24-Stunden-Regelung wieder ohne Einschränkungen, sodass eine quarantänefreie Einreise immer möglich ist. Bei der Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet oder Virusvariantengebiet für weniger als 24 Stunden muss allerdings bei der Einreise ein Negativtest mitgeführt werden.

Die Einreiseverordnung des Bundes sowie weitere Infos finden Sie hier

 

 

Weitere Verordnungen des Landes Baden-Württemberg

Das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg hat alle bisher erlassenen Rechtsverordnungen übersichtlich auf einer Seite dargestellt und aktualisiert diese laufend. Dort finden Sie auch einen Link zur Übersicht häufig gestellter Fragen im Hinblick auf die Regelungen der CoronaVO bzw. der Spezialverordnungen.

Um auf die Seite des Sozialministeriums zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Um auf die Seite des Kultusministeriums zu gelangen, u.a. für Verordnungen wie die CoronaVO-Schule und weitere Informationen hierzu, klicken Sie bitte hier.